"Mann" singt

 





66. Sängerball 2020:

Nachdem der Sängerball letztes Jahr das Rentenalter erreicht hatte, hieß es dieses Jahr frei nach Udo Jürgens: "mit 66 Jahren da fängt der Sängerball erst richtig an". Am 21. und 23. Februar im Landgasthof und Hotel Rose eröffnete dieses Jahr zum erstenmal die eigens zu diesem Anlass gegründete Böllerkompanie den Sängerball. Die Kompanie hatte noch arg unter Personalmangel zu leiden, so dass nur der Kommandant Franz Rapp mit seinem Schützen Christoph Behmüller zum Salut antrat. Danach sang wie gewohnt der Chor ein paar Lieder, passend zum närrischen Anlass. Norbert Betz und Stefan Geyer ließen es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, die Besucher durchs Programm zu führen. Pasend zu den Programmpunkten hatten sie immer eine Erfindung parat, die teilweise schon Nobelpreis verdächtig waren. Unsere Akteure, unterstützt von den Sängerfrauen, hatten sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und in Rekordzeit ein witzig- spritziges Programm auf die Beine gestellt. Auch das Musikalische kam nicht zu kurz: unser Dirigent Martin Spranz unterhielt mit der kleinen Besetzung zwischendurch die Ballbesucher. Nach dem Programm konnte man den Abend an der Bar oder auf der Tanzfläche ausklingen lassen.